Geben Sie einen Suchbegriff ein:

A+ A A-

Pressemitteilung

Neue Ärztliche Direktion

Dr. Harald Löw, Chefarzt der Unfall- und Gelenkchirurgie der Städtischen Kliniken Mönchengladbach, ist neuer Ärztlicher Direktor am Elisabeth-Krankenhaus. Sein ebenfalls neu gewählter Stellvertreter ist Prof. Dr. Dirk Blondin, Chefarzt der Radiologie, Gefäßradiologie & Nuklearmedizin der Städtischen Kliniken Mönchengladbach. Beide wurden auf Empfehlung der Chefärztinnen und Chefärzte vom Aufsichtsrat des Eli für eine Amtszeit von drei Jahren berufen und übernehmen zum 1. Januar 2022. Damit lösen sie nach sechs Jahren Dr. Harald Lehnen, Chefarzt der Frauenheilkunde & Geburtshilfe der Städtischen Kliniken Mönchengladbach, und seinen Stellvertreter Prof. Dr. Huan Nguyen, Chefarzt der Medizinischen Klinik der Städtischen Kliniken Mönchengladbach, ab.

„Im Namen des Aufsichtsrats und der Geschäftsführung danke ich Herrn Dr. Lehnen und Herrn Prof. Dr. Nguyen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und insbesondere auch für ihre Verdienste in der herausfordernden Zeit dieser Pandemie. Auf beide konnten wir uns zu jeder Zeit verlassen, obwohl sie in ihren eigentlichen Funktionen bereits einen herausragenden Job machen und stark gefordert sind. Wir freuen uns jetzt auf die Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Löw und Herrn Prof. Dr. Blondin, die ebenfalls schon lange für uns tätig sind, über viel Erfahrung verfügen und unser Haus sehr gut kennen“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Meisterling-Riecks.

Nach seiner Berufung betonte Dr. Harald Löw: „Die Zukunft der Krankenhäuser, als Element der Daseinsvorsorge des Staates, hängt einmal davon ab, wie hoch die Qualität in der Behandlung der uns anvertrauten Patienten ist. Genauso müssen wir attraktive Arbeitsplätze und eine gute Mitarbeiterführung sowie eine gute Qualifikation pflegen“. Prof. Dr. Dirk Blondin weiter: „Zusatzaufgaben wie Verantwortung für das gesamte Krankenhaus und unsere Patienten zu übernehmen sind insbesondere in der Pandemie zeit- und kräfteraubend. Daher ist eine Rotation der Ämter ein sinnvoller Weg, einen Ausgleich in der Belastung von Führungspersonen herzustellen.“

Dr. Harald Löw studierte Humanmedizin an der Universität des Saarlandes in Homburg an der Saar. Er promovierte im Jahr 1986 und arbeitete unter anderem im Kreiskrankenhaus Merzig und
im St. Elisabeth Krankenhaus Gütersloh. Im Jahr 1993 erwarb der in Merzig geborene Mediziner seinen Facharzt für Chirurgie. Anschließend war er von 1994 bis 1996 in der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Duisburg tätig, bevor er von 1996 bis 2000 als Oberarzt in Siegen arbeitete. Von 2000 bis 2003 war er Leitender Oberarzt am Evangelischen Stift St. Martin in Koblenz. Danach wurde Dr. Löw im Jahr 2003 Chefarzt der Unfall- und Gelenkchirurgie der Städtischen Kliniken Mönchengladbach.

Prof. Dr. Dirk Blondin absolvierte sein Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Anschließend promovierte er in 2001 und war mehrere Jahre in der Abteilung für Radiodiagnostik der Universitätskliniken des Saarlandes sowie am Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Universitätsklinikums in Düsseldorf tätig. In dieser Zeit erlangte er seinen Facharzt für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie. Der gebürtige Krefelder arbeitete dort seit 2007 als Oberarzt und ab 2011 als Leitender Oberarzt, während dieser Zeit habilitierte er im Jahr 2010. Seit 2014 ist er Chefarzt der Radiologie, Gefäßradiologie & Nuklearmedizin der Städtischen Kliniken Mönchengladbach.

Über die Städtischen Kliniken Mönchengladbach

In den Städtischen Kliniken Mönchengladbach, dem „Eli“-sabeth-Krankenhaus, werden pro Jahr rund 80.000 Patienten mit modernsten Verfahren ambulant und stationär behandelt. Die Ausstattung mit Medizintechnik der jüngsten Generation sorgt dafür, dass das „Eli“ für viele innovative Operationsmethoden führend in der Region ist. Systematische Kooperationen wie beispielsweise mit der Uni-Klinik Düsseldorf tragen zum hohen Standard bei. Die Klinik legt großen Wert darauf, aus ihren 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein echtes Team zu formen. Respekt, Verantwortung und Freundlichkeit sind grundlegend: unter den Mitarbeitern und gegenüber den Patienten. Das Elisabeth-Krankenhaus ist einer der größten Arbeitgeber in Mönchengladbach. Es versteht sich als verwurzelter Teil der Region und pflegt daher den Austausch mit Institutionen, Vereinen und Unternehmen der Stadt.

Kontakt:
René Hartmann
Städtische Kliniken Mönchengladbach GmbH
Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Leiter Kommunikation und Marketing
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon: +49 2166 394-3029
E-Mail: rene.hartmann@sk-mg.de

« zurück zu Pressemitteilung

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-0
Telefax 02166 394-2700 (Telefonzentrale)

Auszeichnungen & Zertifizierungen

 

Qualitätsbericht (ca. 2,6 MB)

x
Nach oben