Geben Sie einen Suchbegriff ein:

A+ A A-

Pressemitteilung

Impfen hilft Leben retten

Vorbeugung und Hygiene unerlässlich

Prof. Dr. Huan Nguyen, Chefarzt der Inneren Medizin am Eli, und Kinderarzt Ralph Köllges appellieren an die Mönchengladbacher, sich noch stärker als bisher für die Vorbeugung vor Infektionen und mehr Impfungen stark zu machen. Hintergrund sind u.a. die aktuellen Entwicklungen um die Ausbreitung des Coronavirus: „Wir wollen nicht die Angst der Menschen schüren. Dazu besteht absolut kein Grund. Aber es ist wichtig zu wissen, dass nur durch eine verbesserte Hygiene und einen umfassenden Impfschutz die Prävention erreicht wird, die wir als unbedingt notwendig ansehen.“

Die beiden Gladbacher Mediziner engagieren sich im so genannten Kupfercentbündnis (sammelt Centstücke, um die weltweite Kampagne gegen Polio zu unterstützen) und im Impfbündnis gegen Masern. Sie wissen: „Um einen ausreichenden Impfschutz für die Bevölkerung in Deutschland insgesamt zu erreichen, müsste idealerweise eine Impfungsrate von mindestens 95 Prozent vorliegen.“ Diese sei bei vielen Krankheiten einschließlich der Kinderlähmung nicht mehr gegeben: „Die Impfmüdigkeit muss bekämpft und Impflücken müssen geschlossen werden.“

Wichtig sei, dass die präventiven Maßnahmen sachgerecht ausgeführt werden, so die Ärzte vom Kupfercentbündnis: „Der Mundschutz muss richtig angebracht, Hände müssen gründlich gewaschen und desinfiziert werden.“ Dr. Tobias Strapatsas, Leiter der zentralen Notaufnahme am Eli, sieht dies vor allem als notwendig an, „wenn eine Impfung nicht zur Verfügung steht. Allein dadurch, könne das „Risiko einer Infektion durch Tröpfchenübertragung, sprich Husten und/oder Niesen, reduziert werden.“

An den Städtischen Kliniken ist eine entsprechende Info-Veranstaltung zum Thema „Impfung zwischen Fakten und Mythen“ geplant. „Mit praktischer Anleitung zu Hygienemaßnahmen“, so Prof. Dr, Huan Nguyen.

Weitere Infos unter www.sk-mg.de oder www.info-endpolio-mg.de

Im Bild unten sehen Sie:

(v.l.n.r.) Die Auftaktveranstaltung der Kampagne für Impfung und Infektionsprävention fand im Minto statt. Vor Ort informierten und berieten: Dr. Patrick Weidle, Dr. Tobias Strapatsas, Frau Dr. Helma Siebers-Nguyen, Prof. Dr. Huan Nguyen, Frau Dr. Ilka von der Stein, sowie Prof. Dr. Klaus Juffernbruch und Aloys von der Stein.  

Bild downloaden

« zurück zu Pressemitteilung

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-0
Telefax 02166 394-2701

x
Nach oben