Geben Sie einen Suchbegriff ein:

A+ A A-

Magen- und Darmtag: Info-Veranstaltung für Interessierte

Nicht immer sind´s die Hämorrhoiden

Falsche Scham schadet nur

Der „Magen-und Darm-Tag“ an den Städtischen Kliniken steht unter der Überschrift: Beschwerden am Po? Nicht aussitzen! - Wissenswertes über Hämorrhoiden & Co.

Das Darmkrebszentrum am Eli wird von den Ärzten Prof. Dr. Olaf Horstmann, Prof. Dr. Huan Nguyen und Dr. Helmut Grosch vertreten. Sie sind der einhelligen Meinung, „der Darmkrebs ist bei bei Mann und Frau eine der häufigsten Krebsarten. Rechtzeitige Vorsorge hilft aber in der Tat Leben retten.“

Natürlich ist den Medizinern klar, dass das Thema Hämorrhoiden oder Darmspiegelung bei den Menschen mit Tabus belegt ist, „allerdings ist diese falsche Scham lebensgefährlich. Daher sind schon die kleinsten Anzeichen sehr ernst zu nehmen.“ Eine entsprechende Vorsorge könne den Darmkrebs komplett verhüten.

Wie die aktuellen Operationsmethoden in der modernen Darmchirurgie aussehen, was für Patienten mit einer Darmspiegelung tatsächlich verbunden ist, und welche Methoden es bei der Behandlung von Hämorrhoiden gibt, wie die Prävention gegen die Zivilisationskrankheit aussieht, möchten Ihnen die Mediziner vom Darmkrebszentrum des Eli am 02. November ab 14 Uhr im Gebäude der Verwaltung in Raum 5 genauer vorstellen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

PDF ansehen


Zurück zu Veranstaltungen

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-0
Telefax 02166 394-2701

x
Nach oben