Geben Sie einen Suchbegriff ein:

A+ A A-

Mitführen von Blindenhunden

Die Mitnahme eines Blindenführhundes ist in besonderer Weise geregelt. Sie können in das Elisabeth-Krankenhaus Rheydt einen Blindenführhund mitbringen.

Bitte beachten Sie folgendes:

Grundsätzlich

  • Besuche in Begleitung von Blindenführhunden sind vorab mit den jeweiligen Bereichen abzustimmen.
  • Nur speziell ausgebildete Blindenführhunde dürfen beim Besuch mitgeführt werden.
  • Erkrankte, fiebrige oder verwundete Hunde dürfen nicht mit ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Die Belange von Personen mit Allergien gegen Hunde oder Hundephobien sind während des Besuches umfänglich zu berücksichtigen.
  • Die Hunde müssen frisch gesäubert, trocken und gekämmt sein.
  • Die Fütterung innerhalb des Krankenhauses ist nicht erlaubt.
  • Die Defäkation (Kot und Urin) des Hundes sollte außerhalb des Krankenhausgeländes erfolgen.

Vorbereitung

  • Anfrage und Information des behandelnden Arztes durch den Patienten
  • Die Patientin/der Patient, die/der besucht werden soll, muss soweit mobil sein, dass sie/er die u.g. Bereiche aufsuchen kann.

Durchführung

  • Die Besucherin/der Besucher meldet sich mit seinem Blindenführhund an der Information an.
  • Dort erfolgt eine Sichtkontrolle seitens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzgl. Aussehen (trocken etc.) des Hundes.
  • Die Hunde dürfen sich nur angeleint bzw. mit dem Assistenzhundgeschirr im Haus bewegen und die Kontrolle des Hundes muss während der gesamten Aufenthaltszeit im Krankenhaus durch den Halter sichergestellt sein.
  • Der Hund darf keinen physischen Kontakt zu anderen Patienten haben.
  • Der Hund darf nicht gestreichelt werden.
  • Vor Kontakt mit dem Hund ist eine hygienische Händedesinfektion der Beteiligten durchzuführen.
  • Der Blindenhund darf sich mit dem Halter nur in den o.g. Bereichen bewegen und aufhalten.
  • Kontakt mit Faeces (Fäkalien) und Körperflüssigkeiten des Tieres sind zu vermeiden.
  • Nach dem Kontakt mit dem Blindenführhund müssen sich die Hände gewaschen und anschließend desinfiziert werden.

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-0
Telefax 02166 394-2701

x
Nach oben