Geben Sie einen Suchbegriff ein:

Pflegeexperten
Pflege»Pflegeexperten»Demenz
A+ A A-

Demenz - wie wir damit umgehen

Patient*innen mit einer Demenz kommen hauptsächlich wegen einer akuten Erkrankung in unser Krankenhaus. Diese Erkrankung bestmöglich zu behandeln, ist das oberste Ziel aller in unseren Fachabteilungen arbeitenden Spezialistenteams.

Bei einer vorliegenden dementiellen Erkrankung kann zusätzlich ein „Delir“, d.h. eine akute Verwirrtheit auftreten. Hier ist es unser Ziel, dem vorzubeugen, so dass die Patient*innen möglichst bald wieder in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren können. Informationsflyer zum „Delir“ finden Sie hier.

Diese Ziele sind dann zu erreichen, wenn alle Beteiligten ihre Aufmerksamkeit auf die Fähigkeiten, Ressourcen und spezifischen Bedürfnisse der kognitiv eingeschränkten Menschen richten. Damit dies gelingen kann, werden die Pflegenden sowie die medizinisch und therapeutisch Tätigen von einem Demenzcoach unterstützt.

Der Demenzcoach kann von allen Professionen und Disziplinen konsiliarisch angefordert werden. Im persönlichen Kontakt baut er eine Beziehung zu den oft verunsicherten Patient*innen auf.

Jede Station verfügt über fort- und weitergebildete Pflegekräfte, die als Demenz-Ansprechpartner*innen das Augenmerk auf diese besonders verletzlichen Menschen legen. Im Team werden Handlungsschritte, die an den Bedürfnissen der Patient*innen ausgerichtet sind, geplant und umgesetzt. Der Mensch mit Demenz fühlt sich aufgeboben und sicher.

Darüber hinaus arbeitet im Zentrum für Geriatrie eine Pflegefachkraft für Demenz. Mit einem abwechslungsreichen Betreuungsangebot erzeugt sie eine entspannte Atmosphäre. Die Patient*innen mit Demenz erfahren in besonderer Weise, dass sie als Person wahrgenommen und angenommen sind.

Einen Eindruck von diesem besonderen Angebot erhalten Sie hier.

Ein Team engagierter Ehrenamtler*innen begleitet speziell Patient*innen mit Demenz. Mit ihrem Engagement möchten sie diesen Menschen während des Klinikaufenthaltes in besonderer Weise Halt und Orientierung geben.

Wer Interesse hat, sich auf die Welt von Menschen mit Demenz einzulassen und das Team der Ehrenamtler*innen zu verstärken, darf sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Im Rahmen der Familialen Pflege bietet der Demenzcoach regelmäßig kostenlose Kurse und Informationsgespräche mit dem Themenschwerpunkt Demenz für pflegende Angehörige an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Einen Leitfaden für Angehörige von Menschen mit Demenz sowie einen Begleitbogen für den Krankenhausaufenthalt von Menschen mit Demenz finden Sie hier.

Das Cafe Memory am Elisabeth-Krankenhaus Rheydt

 

Kontakt

Elisabeth-Krankenhaus Rheydt
Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Telefon 02166 394-0
Telefax 02166 394-2701

Gisela Berg
Pflegefachkraft für Demenz,
Demenzcoach, Pflegetrainerin

02166 394-2054
E-Mail schreiben

Auszeichnungen & Zertifizierungen

 

Qualitätsbericht (ca. 1,8 MB)

x
Nach oben